Aktuelle Termine

2023

20. Januar

Miradas antológicas: la vitalidad del pasado en Fernando Zóbel

Konzertsaal. Museo del Prado (Madrid, Spanien)

19 Uhr

empty
Mehr Info

TRIO vis-à-vis spielt Neue Musik in Bezug auf die Aufstellung der Gemäldäe von Fernando Zóbel.

Werke von Tomás Marco, José María Sánchez-Verdú, Helmut Lachenmann, Nicolai Worsaae, Giacinto Scelsi, Kaija Saariaho, Morton Feldman und ein Kompositionsauftrag (PREMIERE) von Alberto Bernal.

Das Konzert wird zeitversetzt auf “Radio Clásica” gesendet.

Mehr Information und Tickets:

Miradas antológicas: la vitalidad del pasado en Fernando Zóbel

22. Januar

RE-fractions and RE-flections:

Out of the Box – Konzertreihe für Neue Musik

Rathausfoyer (Leonberg, Deutschland)

19.30 Uhr

empty
Mehr Info

RE-FRACTIONS and RE-FLECTIONS

Das TRIO vis-à-vis verbindet Vergangenheit mit Gegenwart und sucht nach neuen Perspektiven. Dabei wählen die drei Musiker/innen Stücke vergangener Zeiten und verwandeln sie durch unterschiedliche kompositorische Verfahren wie Dekonstruktion, Entleerung oder Unterbrechung. Durch diese Transformation wird vormals bekannte Musik zeitgemäß interpretiert und kann so neu erlebt werden.

Das TRIO vis-à-vis transformiert Werke von Feldman, Lachenmann, Saariaho, Scelsi, Worsaae, Furrer, Monteverdi und Bernal.

Mehr Information und Tickets:
Re-fractions and Re-flections

2. August

International Kalamata Music Days

Kalamata (Greece)

Zeit zu bestätigen

empty
Mehr Info

TRIO vis-à-vis spielt die wichtigste und relevanteste Werke des 20. und 21. Jahrhunderts in der klassichen Musik für die entsprechende Instrumente seiner Besetzung (sowohl für Solist*in als für Ensemble).

Mehr Information: www.kalamatamusicdays.com