Sabine_020_1500px

Schon während des Studiums fängt die in Schwäbisch Gmünd, Deutschland, geborene Sabine Beisswenger an, sich intensiv mit der Interpretation zeitgenössischer Musik und der Arbeit mit Komponisten zu interessieren und engagieren.

Studiert hat sie an der Musikhochschule Stuttgart, zuerst bei Prof. Jean-Claude Gérarde und Prof. Davide Formisano und anschließend bei Antje Langkafel im Studiengang Master „Neue Musik“, welchen sie 2013 mit Bestnote abschloss.

Besondere Impulse erhielt sie von Carine Levine und Helen Bledsoe und Begegnungen mit den Komponisten Helmut Lachenmann und Caspar Johannes Walter setzten nachhaltige Schwerpunkte im Musikverständnis der Flötistin.

Sabine war während ihres Studiums Stipendiatin der Yehudi-Menuhin-Stiftung Live Music Now in Stuttgart.

Sie ist Interpretin zahlreicher, zum Teil ihr gewidmeter Werke und engagiert sich mit ihrem TRIO vis-à-vis für neue Kompositionen für diese besondere Besetzung.

Schon im Studium begann Sabine Querflöte zu unterrichten, heute ist sie an den Musikschulen in Stuttgart und Schorndorf tätig.