04.02.2017, STUTTGART

ECLAT FESTIVAL

TRIO vis-à-vis spielt Echoräume, von Ulrich Kreppein für vier simultane Kammermusikensembles

Uraufführung

Theaterhaus/ T 2

8:30 PM


08. 11. 2016, STUTTGART 

AUF’S NEUES…

TRIO vis-à-vis spielt Werke von Jesse Broekman, Giacinto Scelsi, Ivan Fedele, Claudio Ambrosini, usw. 

Haus der Musik im Fruchtkasten

19 Uhr


2. 09. 2016, NAESTVED, (DENMARK)

SUSÅ FESTIVAL

TRIO vis-à-vis spielt Werke von Helmut Lachenmann, Nicolai Worsaae, und Jesse Broekman: temA, Replication #1 und and anew

Groennegades Kaserne Kulturcenter

Suså Festival

17 Uhr


31.03.2016, KOPENHAGEN (DÄNEMARK)

TRIO vis-à-vis spielt Helmut Lachenmanns temA bei einem Vortragskonzert über die Musik von Helmut Lachenmann

The Royal Danish Academy of Music

16.30 Uhr


05. 12. 2015, STUTTGART

LACHENMANN PERSPEKTIVEN FESTIVAL

TRIO vis-à-vis spielt Helmut Lachenmanns temA und eine Uraufführung von Alberto Hortigüela (TRIO Notturno)

Kammermusiksaal (Musikhochschule Stuttgart)

17 Uhr


08.05. 2015, STUTTGART

FACE TO FACE

Ein Konzerttreffen mit TRIO vis-à-vis, NOISE-BRIDGE und TRIO FORTAGNE, mit Werken von Dusapin, Neil Thomas Smith, Nicolai Worsaae, Drake Ralph Andersen, Chris Fischer-Lochhead und improvisierte Musik.

FACE TO FACE ist eine Uraufführung für dem TRIO vis-à-vis, NOISE-BRIDGE und dem TRIO FORTAGNE  gewidmet. Werk von Marco Bidin.

Musik der Jahrhunderte, Südseite

20 Uhr


05. 12. 2014, STUTTGART 

TRIO vis-à-vis spielt Werke von Silvia Rosani und Texte von Kinga Toth

Ungarisches Institut

20 Uhr  


15. 06. 2013, ESSLINGEN (DEUTSCHLAND)

TRIO vis-à-vis spielt temA (Helmut Lachenmann), Auf tönernen Füssen (Beat Furrer) und Querida Presencia (Ivan Fedele)

tonArt FESTIVAL ESSLINGEN

19.30 Uhr


07. 12. 2012, STUTTGART

ECHTZEIT | werk_statt_festival

TRIO vis-à-vis spielt temA (1968, Helmut Lachenmann) und Intimate Letters (WORLD PREMIERE) (2012, Neil Thomas Smith)

echtzeit | werk_statt_festival

 KONZERTSAAL MHS, 20 


29. 11. 2012, STUTTGART

 neue töne open. 2. stuttgarter klangbüro festival für zeitgenössisches musiktheater

TRIO vis-à-vis spielt temA (Helmut Lachenmann, 1968), TPIΓPAMMATON* (N. Andrew Walsh, 2012) und Anastasis, von Anetis Logothetis’s

neue töne open

Wilhelmspalais, 20 Uhr